Karrierewege

Friseur – der Beruf mit unzähligen Möglichkeiten. Einige Beispiele findest du hier.


Stylist
Spezialisierung auf Stylings, Studiofriseur für TV, Film und Fotoproduktionen
Stylist

Stylist

Spezialisierung auf Stylings, Studiofriseur für TV, Film und Fotoproduktionen
Die Aufgabe von Stylisten ist das Make-up und die Frisur zu erstellen. Du arbeitest für bestimmte Anlässe und verschönerst Kunden rund rum, von Frisur bis Make-up überTipps zur Kleidung. Das Hört sich gut an für dich? Dann empfiehlt es sich neben der Friseurausbildung mit Spezialisierung auf Langhaar oder Haarersatz, auch eine Make-up Artist Ausbildung zu machen. Im Anschluss daran solltest du viel Erfahrung sammeln und Seminare zum Thema Styling und Make-up besuchen. Zum Ziel führen dann die Zusammenarbeit mit Fotografen, TV-Sendern oder Zeitschriften in Form von Praktika oder Volontariaten.
Colorist
Spezialisierung auf Colorationen und Colorationstechniken
Colorist

Colorist

Spezialisierung auf Colorationen und Colorationstechniken
Der Colorationsmarkt wächst stetig an und nimmt somit einen immer größer werden Stellenwert in der Friseurbranche ein. Deshalb gibt es immer mehr Salons, die mit Coloristen arbeiten. Als Colorist arbeitest du stark mit den Hairdressern und den Stylisten zusammen. In Absprache werden dann die perfekten Colorationstechniken und Nuancen ausgewählt. Solltest du ein tolles Gespür für Farben haben, dann ist die Spezialisierung genau das richtige für dich.

Der erste Schritt für diese Spezialisierung im Friseurberuf ist eine erfolgreich abgeschlossene Friseurausbildung mit Schwerpunkt Coloration. Im Anschluss solltest du dich auf den Bereich Colorationen spezialisieren, indem du Seminare oder Weiterbildungen besuchst, wie z.B. das Colorist Diplomé bei L´Oréal Professionnel.
Hairdresser
Spezialisierung auf Haarschnitte und Stylings
Hairdresser

Hairdresser

Spezialisierung auf Haarschnitte und Stylings
Als Hairdresser bist du nicht so stark spezialisiert auf einen bestimmten Bereich. Hairdresser können gut Haare schneiden und stylen, haben aber auch ein gutes Farbgefühl und sind stark in der Kundenberatung. Wenn du dich in deiner Kreativität eher als Allrounder siehst, dann ist das genau deine Richtung. Um als Hairdresser zu arbeiten solltest du natürlich die Ausbildung zum/r Friseur/in abschließen. Danach solltest du spezielle Seminare zum Thema Haarschnitt & Styling besuchen, um dich in diesem Bereich zu stärken und dann im Salon als Hairdresser erfolgreich zu arbeiten.
Artist
Bühnenarbeiten auf Shows und Messen, Haare/Make-up für TV, Film und Fotos
Artist

Artist

Bühnenarbeiten auf Shows und Messen, Haare/Make-up für TV, Film und Fotos
Die Spezialisierung "Artist" umfasst einen sehr großen Bereich in der Friseur-und Make-up Branche. "Artist's" arbeiten auf großen Friseurveranstaltungen (Messen, Wettbewerben oder für Industriepartner wie z.B.: L´Oréal Professionelle Produkte) auf der Bühne. Auch in Studios von Film und Fernsehen ist man als "Artist" im Hintergrund tätig. Als Artist ist man meist Selbstständig und hat einen eigenen Salon als Hauptstandbein. Die Bühnenarbeit ist dann eine weitere Möglichkeit sich kreativ auszuleben. Du hast viel Phantasie und einen gutes Gespür für formen und Trends, dann solltest du das ziel haben Artist zu werden. Um sich in diese Richtung zu spezialisieren musst du natürlich auch deine Friseurausbildung mit Schwerpunkt auf Langhaar oder Haarersatz, oder eine Ausbildung als Make-up Artist erfolgreich abschließen. Danach empfiehlt es sich in großen Salons zu arbeiten, die auch ein "Bühnenteam" haben, oder selber erfolgreich Seminare geben. Für TV, Film oder Fotoproduktionen sind Praktika oder ein Volontariat bei TV-Sendern oder Fotografen der richtige Weg.
Trainer
Trainer für ein Industrieunternehmen, Ausbilder, Schulungsleiter
Trainer

Trainer

Trainer für ein Industrieunternehmen, Ausbilder, Schulungsleiter
Als Trainer/Schulungsleiter kannst du entweder bei Industrieunternehmen (z.B.: L´Oréal Professionelle Produkte), oder als Ausbilder in Friseurunternehmen mit eigener Schule arbeiten. Dazu benötigst du eine Friseurausbildung und den Besuch der Meisterschule. In der Meisterschule erlernst du z.B.: wie man Auszubildende leitet-oder betriebswirtschaftliche Abläufe im Salon regelt. Solltest du Spaß daran haben anderen jungen Menschen was beizubringen und weiter zu entwickeln, dann bist du bereit, dich bei Industrieunternehmen oder großen Ausbildungssalons zu bewerben, um Seminare zu geben, Salonmitarbeiter bei der Weiterentwickelung zu unterstützen oder junge Menschen selbst auszubilden.
Winner
Teilnahme an Wettbewerben oder Meisterschaften
Winner

Winner

Teilnahme an Wettbewerben oder Meisterschaften
An Wettbewerben im Friseurhandwerk kannst du schon während der Ausbildung teilnehmen und deinen Stellenwert im Friseurhandwerk steigern und sichern. Durch Wettbewerbe und Meisterschaften lernst du viel dazu, was Handwerkskunst und Haargefühl angeht. Hartes Trainieren und der Nervenkitzel eines Wettbewerbs sind was für dich?
Dann such dir einen Wettbewerb oder eine Meisterschaft raus unter: www.friseur-meisterschaften.de